Warum wir heute eine Modern Love School brauchen

Ungestümes Herzklopfen vor den ersten Dates, eine Anziehungskraft, die nicht loslässt und vor lauter Sehnsucht nach dem nächsten Wiedersehen fiebert. Einige trifft es unerwartet, andere verlieben sich bis über beide Ohren, bei manchen bleiben die Gefühle jedoch unerwidert. Nichts ist so einfach und doch so kompliziert wie die Liebe.

Barbara Hamm und Eric Hegmann, die beiden Gründer der Modern Love School – Foto-Pause beim Spaziergang in Hamburg Ottensen

Jeder Mensch braucht sie, um glücklich zu sein. Doch der Weg von den großen Gefühlen bis in eine andauernde Partnerschaft verlangt viel. Nämlich die Fähigkeit, auch an den unendlich vielen normalen Tagen des Alltags miteinander glücklich zu sein.

Jede Beziehung ist einzigartig. Die Liebe lässt sich nicht in die Karte schauen. Wird sie über die Jahre wachsen? Oder bleibt sie nur wenige Monate oder sogar nur für eine Nacht? Wer liebt, riskiert viel: Einmal auf sie eingelassen, fordern Trennungsschmerzen und ein verletzter Selbstwert ihren hohen Preis.

Die Liebe stellt jeden Menschen im Laufe seines Lebens vor Herausforderungen und wirft immer wieder neue Fragen auf.

Eric Hegmann

„Ich kann mich nicht binden“ ebenso wie „ich kann nie wieder vertrauen“ sind ganz typische Glaubenssätze, die heute eine Partnerwahl vieler Singles erschweren. Aber auch scheinbar glückliche Beziehungen verlieren durch diese an Kraft gewinnenden Dynamiken ihre Sicherheit. Ganz egal in welcher Lebensphase wir uns befinden, ob als Teenager, junges Paar, Familie, Getrennte, Geschiedene oder Single. Für diese Lebenssituationen bietet die Modern Love School als digitale Volkshochschule Menschen einen Ort, an dem sie lernen, mit den Herausforderungen besser zurecht zu kommen.

Oftmals bleiben die Erwartungen an eine Beziehung ungeklärt

Der Partner fürs Leben muss viele Rollen erfüllen. Er ist der engste Vertraute, Mutter oder Vater der gemeinsamen Kinder, Vorbild und Berater. Mit ihm teilen wir Mahlzeiten, Freude und Tränen, offenbaren unsere Ängste, erleben Abenteuer und teilen Banalitäten, wachsen (gemeinsam) über uns hinaus. Über viele Generationen hinweg haben sich die Erwartungen an eine Partnerschaft und das Gefühl zur Ehe immer wieder gewandelt. Noch vor 200 Jahren arrangierten sich Beziehungen, aus denen sich vor allem die Familie einen gewissen Status, Sicherheit und Vorteile versprachen. Eine echte Liebe war zweitrangig, in vielen Milieus sogar regelrecht verpönt. Und ausgerechnet die Liebe und damit auch Beziehungen sollen uns heute Sicherheit geben. Sicherheit vor Veränderungen, die immer schneller jeden Tag von innen und außen auf uns einprasseln. Vielleicht auch ein Grund, warum sich immer mehr Paare für die traditionelle Institution der Ehe als sicheren Hafen des Ankommens entscheiden.

Barbara Hamm und Eric Hegmann waren lange Arbeitskollegen (u.a. Verlagsgruppe Milchstraße, Gruner und Jahr). Beide sind bis heute von den Lern-Möglichkeiten des Internets fasziniert.

Trotzdem oder vor allem deswegen werden die enge Bindung und die Angst vor Verlust zu den stärksten Herausforderungen in der Partnerwahl und damit auch für ein zufriedenes Lebensgefühl.

Aber Liebe lässt sich erlernen

Einen Seelenpartner zu finden und sich mit ihm gemeinsam auf eine Zukunft einzulassen, ist für viele das höchste Gut, noch vor Gesundheit und einem langem Leben. Allerdings weiß jeder Paartherapeut, wie häufig Menschen überfordert sind, eine solche gleichberechtigte, respektvolle Beziehung auf Augenhöhe zu führen. Selbst die Suche nach diesem Partner kann sich erschöpfen. Denn wenn eine Auswahl so bedeutend wird, fällt sie auch ganz besonders schwer. Sie macht Angst vor Fehlentscheidungen.

Schulen mit ihren klassischen Lehrplänen sollen eigentlich auf das Leben vorbereiten. Aber bei vielen wesentlichen Fragen des Alltags lassen sie die Antworten offen. Wie können Beziehungen wachsen? Wie kann ich mich und die Muster meiner Handlungen besser verstehen? Wie finde ich meine innere Balance? Wie gehe ich am besten mit Konflikten um?

Die Modern Love School wurde von Barbara Anna Hamm und Eric Hegmann gegründet, um einen Ort zu schaffen, wo angeboten wird, was der bisherige Lehrplan nicht hergegeben hat: Unterstützung bei der Suche nach einem Partner oder bei Beziehungen. Die Online-Schule will aber nicht mit aller Macht Beziehungen retten oder Paare zusammenzuhalten. Vielmehr will sie ein besseres Verständnis für eine gesunde Beziehung vermitteln, auch wenn dies bedeuten kann, loszulassen und sich zu trennen.”

Online-Kurse haben viele Vorteile: Man kann sich über eine Vorschau langsam herantasten. Der Kurs lässt sich an jedem Ort ohne Anreise sofort starten und zu jeder Zeit im eigenen Tempo fortsetzen. Man erhält Unterlagen, die man Jahre später noch nutzen kann. Und: Viele Menschen können sich in den eigenen vier Wänden sehr viel besser auf ihren Fortschritt konzentrieren.

Barbara Anna Hamm

Mit der Modern Love School wollen Barbara Anna Hamm und Eric Hegmann Anstöße geben – zu kleinen Veränderungen, aus denen große Veränderungen zum Besseren wachsen können, ohne dabei ihren Suchenden etwas vorschreiben zu wollen. Sie setzen dabei sehr bewusst auf Hilfe zur Selbsthilfe, als eine moderne, digitale Volkshochschule der Liebe.

Die beiden Gründer haben mit der Modern Love School noch viel vor: Das Kursprogramm soll ausgebaut, das Portal in weitere Sprachen übersetzt werden.

Ihnen ist es wichtig, Online Kurse rund um die Liebe, Partnersuche, Partnerwahl und Partnerschaft zu entwickeln, die auf wissenschaftlich fundierten Erkenntnissen beruhen. Sie bedienen sich nicht nur an technischen Innovationen, sondern legen auch großen Wert, eng mit ausgebildeten und erfahrenen Psychologen, Soziologen und Coaches zusammenzuarbeiten. Die Mischung aus erprobten Wissens- aber auch Ratgeberinhalten mit modernen, interaktiven E-Learning Anwendungen ist ausgewogen und auf die wirklichen Bedürfnisse der Liebe Suchenden abgestimmt. Professionelle DozentInnen stehen jederzeit mit ihren Erfahrungen zur Seite. Das Angebot soll herausfordern, dabei neue Sichtweisen ermöglichen und dazu anregen, mit den richtigen Fragen und in eigener Reflexion die für sich passenden Antworten zu finden.

In ihrer digitalen Volkshochschule stehen dazu verschiedene Kurse auf dem Lehrplan, zum Beispiel „Wie finde ich den richtigen Partner? – Der Online-Kurs für Singles“ oder „Wie gut passen wir zusammen? – Der große Liebestest“.

Ihre Inhalte wollen vermitteln, wie sich eigene Emotionen und die anderer wahrnehmen und miteinander in Einklang bringen lassen, ohne sich dabei selbst zu verlieren. Denn häufig wird in Gefühlslagen oder über den weiteren Weg von Partnerschaften schlicht aus dem Bauch heraus entschieden. Das ist oftmals sehr einseitig und zu kurz gesprungen, weiß Eric Hegmann aus seiner langjährigen Erfahrung als Paarberater.

Mit unserem Angebot liefern wir keine Einheitsformeln oder geben Garantien. In unserer Vision der Modern Love School geht es vielmehr darum, eine neue Perspektive auf die eigene Situation zu gewinnen und sich dabei auch selbst zu hinterfragen. Nicht selten verharren wir in unserer gewohnten Denkweise und den daraus resultierenden Handlungen.Gemeinsam mit versierten Experten wollen wir mit einem Blick von außen unterstützen und auf neue Wege begleiten.

Eric Hegmann

Gründerin – Barbara Anna Hamm

Barbara Anna Hamm

Mit ihren Wurzeln in der Pädagogik und ihrer Leidenschaft für Didaktik ist Barbara Anna Hamm davon überzeugt, dass sich mit fundierten, aber dennoch einfach zugänglichen Methoden das Verständnis für eine erfolgreiche Partnersuche und ausgefüllte Partnerschaft erlernen lässt. Seit mehr als 25 Jahren prägt sie mit strategischer und digitaler Produktentwicklung die Vielseitigkeit der heutigen Medienlandschaft wie zum Beispiel als Chefredakteurin und Geschäftsführerin von stern.de oder als Director Business Strategy der Gruner + Jahr New Media Ventures. Sie hat zahlreiche Portale konzipiert als auch interdisziplinär gesteuert – immer mit Blick auf die Bedürfnisse der Konsumenten. Heute berät Barbara Anna Hamm als Digital Strategist Unternehmen branchenübergreifend.

In der Modern Love School treibt sie als CEO die strategische Entwicklung zur digitalen Volkshochschule der Liebe mit einem stetig wachsenden Kursangebot, Persönlichkeitstests und weiteren wegweisenden Formaten voran.

Gründer – Eric Hegmann

Eric Hegmann

Eric Hegmann ist einer der bekanntesten Paarberater, Single- und Beziehungs-Coaches im deutschsprachigen Raum. Die Gefahren virtueller Traumwelten beobachtet und bewertet er seit beinahe 20 Jahren und warnt vor der „Disneyfizierung der Liebe“. Als Mitglied des Parship-Expertenteams und Autor zahlreicher Publikationen möchte Eric Hegmann Menschen als Gegenmittel zur wachsenden Bindungs- und Verlustangst wieder mehr Mut und Vertrauen ans Herz legen. Seit 2016 bietet er Online Kurse für die Kommunikation in Partnerschaften sowie rund um Bindungsverhalten und Beziehungskonflikte an. Darüber hinaus beschäftigt er sich als Chefredakteur des Online Magazins beziehungsweise-magazin.de mit der erfolgreichen Suche nach Liebe, die Verletzungen heilen kann, und ist als Moderator und Matchmaker der Dating-Sendung „Nächste Ausfahrt Liebe“ täglich in Sat.1 zu sehen. Als Chief Love Officer beobachtet Eric Hegmann die Bedürfnisse von Liebe Suchenden, Verliebten und Liebenden und unterstützt mit diesem Wissen die Kreation und inhaltliche Entwicklung der Kursangebote.